https://www.fazialis.de/de/behandlung/operative/dynamisch/nervenumlagerungen-und-nerventransplantation/nasenatmung/
Zum Inhalt springen

Eine nicht zu unterschätzende Problematik älterer Patienten (45-90 Jahre) ist die erschwerte Nasenatmung durch einen Engpass des Luftstroms in der Nase (kollabiertes "inneres Nasenventil"), der durch den Muskelschwund bedingt ist. Die Einbringung von Eigengewebe kann diesen wiedereröffnen und die Nasenatmung normalisieren. Gleichzeitig wird eine Symmetrieangleichung der gesamten Gesichtshälfte in Ruhe (ohne willkürliche Mimik) erzielt. Häufig wird die Einbringung von Eigengewebe (z.B. Bindegewebe vom Oberschenkel als statische Aufhängeplastik) mit anderen Verfahren, wie der freien Muskeltransplantation (dynamische Wiederherstellung) kombiniert, um simultan die Ruhesymmetrie des entspannten Gesichtes herzustellen. Diese ist als unmittelbarer Erfolg nach der Operation für den Patienten sofort bemerkbar.