https://www.fazialis.de/de/behandlung/operative/aesthetische-korrekturen/gesichtsstraffung/
Zum Inhalt springen

55-jähriger Patient (Vorher-/Nachher-Foto). Straffungsmaßnahmen werden häufig parallel zu Muskeltransplantationen durchgeführt und vermögen dem Patienten neben einem Funktionsgewinn an Augen- und Mundkomplex ein jugendlicheres Aussehen zu verleihen. Die Mundwinkelanhebung und Straffung des Wangengewebes führen zu einer Rückgewinnung der "oralen Kontinenz", der Fähigkeit flüssige Speisen kontrolliert im Mundraum zu behalten. Das Sprachbild wird häufig postoperativ wesentlich deutlicher. Es kommt nach der zusätzlichen Gewebestraffung beim Kauen zu keinen versehentlichen Verletzungen durch Aufbeißen der Wangenmundschleimhaut mehr.